NPV Pokal 2021

Göttingen bewährt sich im NPV Pokal 2021

Die erste Begegnung führte uns im Rahmen einer Vorentscheidung (Quadrage) am 29. Mai 2021 zum SV Ahlem von 1908 e.V. nach Hannover. Wir hatten einen guten Tag und gewannen die Begnung mit 17:14 Wertungspunkten. Entscheidend war die gute Quote von 4 gewonnenen Einzelspielen (Tete a Tete) (4:2) und drei gewonnenen Doublettes (3:0). In den beiden abschließenden Triplettes (0:2) ging uns dann die Luft aus und die Ahlemer bewiesen ihre guten Platzkenntnisse.

Am Sonntag 4. Juli begann dann der eigentliche Wettbewerb als KO-System mit der Begegnung in Alfeld.
Der Schießsportverein Alfeld von 1925, in der Regionalliga in Niedersachsen aktiv, bewies seine sportliche Qualität und lieferte uns eine Begegnung auf hohem Niveau. Nach einem unentschiedenen Ausgang der Einzelspiele (3 : 3) konnten wir zwei der drei Doublettes (2:1) für uns entscheiden, mussten aber nach einer ersten Niederlage in den beiden spielentscheidenden Triplettes (1:1) bis zur letzten Minute kampfen und zittern, um letztlich nach einem 13:11 Sieg im letzten Spiel die Gesamtpartie mit 17:14 Wertungspunkten "nach Hause" zu tragen. Die Spielstärke der Alfelder wird auch daran deutlich, dass sie nach den erreichten Spielpunkten mit 107:100 deutlich "die Nase vorn" hatten.

Die Gegner in der Begegnung am Sonntag, 22. August waren Les Pétangueules Hannover e.V., die in der Niedersachsenliga spielen. Die Auslosung des NPV hatte ergeben, dass dieses Treffen für uns als Heimspiel in Göttingen ausgetragen werden konnte.

Wir hatten einen famosen Start und konnten 5 von 6 gespielten Tete-a-Tete für uns entscheiden: 10 zu 2 Wertungspunkte. Bei den drei gespielten Doublettes zeigten uns dann die Teams aus Hannover Grenzen auf, zwei von drei Spielen mussten wir verloren geben: 3 zu 6 Wertungspunkle.

Nach einem ergiebigen Regenguss in der Mittagszeit standen die beiden Triplettes an, bei einem Zwischenstand der Wertungspunkte von 13 zu 8. Fünf weitere Wertungspunkte pro Spiel wurden vergeben, eines der beiden Spiele mussten wir auf jeden Fall gewinnen. Das Triplette Mixte erledigte diese Aufgabe aber souverän und gewann mit 13:06 Spielpunkten. Im zweiten Triplette wogte der Erfolg hin und her, jeder Punkt war umkämpft. Nach über 1,5 Stunden Spielzeit wurde letztlich bei einsetzendem Regen dann der - nunmehr bedeutungslose - Spielstand von 13:10 festgehalten. In der Gesamtwertung konnten wir also einen Sieg mit 23 zu 8 Wertungspunkte registrieren und sind damit unter den letzten 16 Teams im NPV Pokal 2021 !

In der Spielrunde 3 (Achtelfinale = Reduzierung auf 8 Teams) werden wir auf Rethen (bei Hannover) treffen.
Über einen geeigneten Spieltermin und Spielort werden zur Zeit Gespräche geführt.

Zum Göttinger Team gehören die folgenden Personen:

  • Norbert Engelhardt
  • Beate Runge
  • Ursula Deneke
  • Lorenzo D´Elena
  • Michael Patschkowski
  • Karl-Heinz Koch
  • Eberhard Sperling
  • Klaus Ogon
  • Jochen Stern
  • Kathrin Sievert

Zurück